Unsere Geschichte

 

 

 

Da es unsere Fußballmannschaft nun doch schon einige Jahre gibt und diese Zeit nicht vergessen werden sollte, haben wir hier unser Vereinsgeschichte verfasst.

 

Eine kleine Gruppe von fünf bis sechs Schülern haben sich in ihrer Freizeit, meistens nachmittags nach der Schule oder in den Ferien, zum Fußball spielen getroffen. Es wurde aus Spaß und aus Liebe zum Fußball gespielt.

Aber eines Tages hat unser heutiger 1.Präsident Sascha Weber alle Namen, die jemals mitgekickt haben aufgeschrieben und das Datum notiert. Es war der legendäre 05.10.2006, der nun als offizieller Gründungstag unserer Mannschaft gilt. Unter den damaligen Gründungsmitglieder waren Andreas Wick, René S., Michael Spieß, Arian Jamborzadeh und Sascha Weber, von denen nur noch unser Sascha aktiv ist.

Damals hätte keiner gedacht, dass sich aus dem FTN eine professionelle Privatmannschaft entwickelt.

 

Im Laufe der Zeit wurden es immer mehr Mitglieder, die natürlich auch Schüler waren. Danach hat man sich dann immer Sonntags getroffen und ab und zu ein Spiel gegen andere Privatmannschaften gespielt, die alle nicht sehr erfolgreich ausgefallen sind.

 

Als aber unser 1.Präsident die Nürnberger Hobbyliga im Jahre 2008 entdeckt hatte, war allen klar, dass wir an solch einem interessanten Wettbewerb teilnehmen müssen. Wir haben uns daraufhin für die Saison 2009 in der 2.Liga angemeldet und wurden auch zum Glück gleich aufgenommen. Auf die sportliche Talfahrt musste natürlich reagiert werden und unser 1.Präsident hat sich enorm bemüht, neue und vor allem erfahrene Fußballspieler zu holen. Dies ist ihm auch durch viel Arbeit, über Inserate in der Zeitung usw.,  gelungen und man konnte mit einer guten Mannschaft, die nicht mehr aus Schülern , sondern aus erwachsenen Männer bestand, in die 2.Nürnberger Hobbyliga starten. Als die ersten Siege eingefahren wurden, waren die Spieler und die Verantwortlichen überglücklich, denn keiner von uns kannte Siege. Was war das eigentlich?! Wir konnten dann am Ende der Saison, aufgrund weiterer Verpflichtungen einen hervorragenden 5.Platz erreichen.

 

Im Jahre 2010 stieg man dann neben der Nürnberger Hobbyliga, auch noch in den Plärrer-Cup, ein Großfeldturnier, ein.

Leider schied man in diesem Wettbewerb, nach einer durchschnittlichen Leistung in der Gruppenphase, im Achtelfinale der Beerleague aus. Im Gegensatz in der 2.Hobbyliga lief es für den FTN blendend, da man nach einer enorm starken Rückrunde mit Platz Eins und leider mit einer durchwachsenen Hinrunde, sich am Ende der Saison Platz Drei sichern konnte. Trotz Punktgleichheit und besserem Torverhältnis gegenüber dem Tabellen Zweiten reichte es aufgrund des direkten Vergleiches nicht für den Aufstieg ins Oberhaus aus.

 

Durch unseren engagierten 1.Präsidenten und mit der finanziellen Unterstützung jedes einzelnen FTN´lers konnten wir uns die Rechte und Benutzung für den Vereinsplatz des SC Germania Nürnbergs im September 2010 sichern. Dadurch erhielt das gesamte Team mehr Professionalität.

 

 

Nach dem knapp verpassten Aufstieg gab es für uns im Jahr 2011 nur ein Ziel: Der AUFSTIEG!

Und dieses Ziel haben wir auch wir dann auch erreicht. Zu Beginn der Saison gab es kleine Anlaufschwierigkeiten wie die Niederlagen gegen Katzwang und Footballbrothers, aber danach fing sich das Team hervorragend und siegte in jedem Spiel. Wir fuhren des Öfteren zweistellige Siege ein, bis im letzten Spiel der Hinrunde, indem wir gegen Harlekins Stein eine 10:4-Klatsche einstecken mussten. Aber in der Rückrunde der Saison 2011 zeigte der FTN sein absolutes Können und schlug jeden Mitfavoriten auf den Aufstieg, denn bei allen Gegner gegen die man in der Hinrunde verlor fuhr man immer drei Punkte ein. Zwischenzeitlich musste man sich im Pokal bereits in der Vorrunde wieder geschlagen geben. Nach der Sommerpause lief es aber erneut nicht optimal und wir mussten zwei Remis und zwei Niederlagen einstecken. Somit stand man am vorletzten Spieltag nur auf den dritten Rang und hatte es am 18.Spieltag mit dem Angstgegner Stein erneut zu tun. Die Mannschaft zeigte aber erneut Nerven und gewann das letzte und entscheidende Spiel für sich und verdrängte somit Stein von Platz Zwei! Alle FTN´ler feierten nach diesen Sieg den unvergesslichen Aufstieg in die 1.Liga! Ein Traum wurde wahr! Es war einfach eine super Saison, die sehr viel Spaß gemacht. Ein unvergessliches Jahr!

 

 

Als wir 2012 schließlich in die 1.Liga eingegliedert wurden, war jeden klar, dass das Saisonziel nur der Klassenerhalt heißen kann.

Verwunderlich gewannen wir bereits am 1.Spieltag der neuen Saison mit 4:0 gegen Plan United 07 und bescherten uns somit das erste ,,Zu-Null-Spiel``, auf das wir über fünf Jahre warten mussten. Die weiteren Begegnungen verliefen alle ordentlich und die Verantwortlichen waren zum größten Teil zufrieden. Zum Ende der Hinrunde aber brach das Team ein und konnte dem Gegner kaum noch etwas entgegen setzen. Trotzdem belegte man in der Hinrundentabelle einen Nichtabstiegsplatz. Das Leistungstief hielt leider auch noch in der Rückrunde an und man war oftmals chancenlos in den Partien, selbst gegen Abstiegsfavoriten.

Trotzdem hielt der FTN die Klasse, denn zwei Teams wurden aus der Liga genommen und auf Grund diesen Vorfalls gab es keinen Absteiger für 2012. Glück muss man auch manchmal haben, wenn wir es erneut schon nicht im NHL-Pokal haben, denn auch hier schieden wir wieder in der Hauptrunde aus. Dies waren wir aber langsam schon gewöhnt, dass der FTN kein Pokalschreck ist. Durch einen Überraschungssieg am letzten Spieltag sicherte man sich somit den 7.Platz und konnte auch 2013 wieder im Oberhaus teilnehmen.

 

Aber schließlich mit dem Jahr 2013 sollte uns das erfolgreichste Jahr in der FTN-Historie erwarten.

Zu Saisonbeginn starteten wir alles andere als perfekt mit nur enorm mageren vier Punkten aus der Hinrunde und dem letzten Tabellenplatz. Es folgte aber eine sensationelle Rückrunde mit Siegen gegen nicht nur die Abstiegsfavoriten, sondern auch gegen fast alle Spitzenteams, wodurch wir in der Rückrundentabelle den 3.Platz belegten. Am Ende der Spielrunde reichte es somit zu einem sehr erfreulichem 5.Platz. Auch im NHL-Pokal glänzte man mit überragenden Leistungen, was bisher nie der Fall war, und zog souverän in das Endspiel um den Pott ein. Dort musste man sich aber verdient geschlagen geben und musste sich schließlich mit dem Vize-Titel begnügen, was aber für den FTN ein riesiger Erfolg war. Durch diesen kleinen Triumph qualifizierte man sich für den überregionalen Wettbewerb Copa de Frankonia, was die Champions-League der Hobbyliga darstellt.

 

Leider folgte ein Jahr später auf Grund eines größeren Personalumbruchs der Abstieg in die 2.Liga. Zwei Trainerwechsel und sieben Neuzugänge im Jahr 2014 waren schlichtweg zu viel für das Team. Auch zu Beginn der Gruppenphase in der Copa de Frankonia konnte der FTN nicht überzeugen und hat trotz ordentlicher Punkteausbeute in den Rückspielen keine Berechtigung für das Viertelfinale bekommen. Zum Ende der Saison zeigte das Formbarometer deutlich nach oben, aber leider war es dazu zu spät und man musste bereits am vorletzten Spieltag den Weg in die Zweitklassigkeit antreten.

 

 

Jetzt müsst ihr nur noch ein wenig warten und wir schreiben unsere FTN-Geschichte weiter, denn sie wird nie ein Ende nehmen.